Martinsgans Turnier

Am Sonntag, den 5. November, trafen sich bei ungemütlichem Regenwetter 42 unerschütterliche Golfer, um das traditionelle Martinsgans-Turnier auszuspielen. Dick eingepackt und mit Regenkleidung und Schirmen gegen Wind und Wetter geschützt, wurde ein Vierer mit Auswahldrive über 13 Bahnen gespielt. Zur Halbzeitpause hatte Restaurantchef Toni eine perfekt gewürzte heiße Gulaschsuppe und verlockende kleine Kuchen bereit gestellt.

Nach der Hälfte der gespielten Bahnen hörte der Regen auf, sodass alle Spieler fast vollständig getrocknet nach der Runde wieder ins Clubhaus kamen.

Dort trafen sich alle Spieler zunächst im Clubraum zum Sektempfang, der von Livia und Toni ausgegeben wurde, wofür es den ersten begeisterten Applaus der Teilnehmer gab.

Aufgewärmt und gut gelaunt ging es dann ins Clubhaus-Restaurant, wo ein fantastisches Drei-Gang-Gänse-Menü auf die Attighofer wartete. Hier hatte sich Toni mit seinem Team wieder einmal selbst übertroffen und alle lobten die leckere Vorspeise und die kross gebratene Gans mit passenden Beilagen. Dazu gab es einen guten Rotwein, zu dem die Teilnehmer eingeladen waren.

Sieger Martinsgansturnier AttighofVor dem Dessert, einem warmen Apfelstrudel mit Vanillesauce, kürte Event-Managerin Martina Schimmelpfennig zusammen mit Spielführer Michael Schimmelpfennig die Sieger des letzten Club-Events der Saison:

In der Nettoklasse C konnten sich  Isabell Kukielka und Oliver Reidel vor Carola Grünewald  und  Uwe Eilers durchsetzen. Den dritten Platz sicherten sich Petra und Mirek Netusil.

Die Nettoklasse B gewannen Pamela Lim-Schultze und Dirk Lehmann vor Joshua Taube und Martin Taube. Dicht gefolgt von Annekatrin und Peter Pfaffenberger.

Die Königsklasse A entschieden Helmut und Andrea Neubauer für sich, platziert vor Günther Stul und Bernd Hausmann. Platz drei ging an Martin Lang und Wilfried Sauer.

Den Bruttosieg sicherten sich Diana und Tiberiu Horvath.

An Bahn 17 wurde der „Nearest to the Pin” ausgespielt. Bei den Ladies legte Diana Horvath ihren Abschlag am nächsten an die Fahne, bei den Herren war Bernd Hausmann erfolgreich. An der 16 wurde der „Longest Drive“ gespielt, hier war ebenfalls Diana Horvath bei den Damen erfolgreich, sowie Mirek Netusil bei den Herren. Alle freuten sich über Wein und edle Schokolade, die den Gewinnern die kommenden dunklen Tage versüßen sollen.

Nach viel Applaus für das sensationelle Gänse-Menü und viel Lob für die Organisation genossen alle den Ausklang der Saison in gemütlicher Runde.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.