Marshall’s Corner

Liebe Mitglieder,

wir freuen uns, Ihnen hier unsere neue Rubrik „Marshall’s Corner“ präsentieren zu dürfen.

In den kommenden Wochen und Monaten werden wir Ihnen hier viele nützliche Tipps zur Verbesserung der Spielgeschwindigkeit und komplizierte Regelfragen nahe legen.

 

Droppen

droppenErneut droppen

erneut droppen

 

Fore

International üblicher Warnruf bei Gefahr durch fehlgeschlagene Bälle auf dem Golfplatz.

Warnruf, der immer dann möglichst laut zu rufen ist, wenn ein geschlagener Ball einen anderen Spieler gefährden könnte.

  • Öfter Fore rufen!!!

Das Wort Fore sollte jedem Menschen, der sich auf Golfplätzen bewegt, bekannt sein. Wie man reagiert, ist hoffentlich auch allen bewusst, denn ein Golfball kann sehr schmerzhaft sein und der Ausruf kann einen vor viel Leid bewahren. Daher noch einmal zur Erinnerung: Wenn Sie den Ruf „Fore“ eines Spielers hören, ducken Sie sich und schützen Sie am besten Ihren Kopf mit den Armen. Ist Ihr Bag in der Nähe, können Sie auch dahinter in Deckung gehen. Nehmen Sie die Warnung in jedem Fall ernst.

Fore

 

Verhaltensregeln Trolleys / Golfcarts

Das Befahren mit Trolleys oder Golfwagen auf den Abschlägen, Vorgrüns, Grüns und zwischen Bunker und Grün ist nicht erlaubt.

Keiner möchte in einer solchen Spur liegen –> Rücksicht auf andere / alle Spieler

z.B. bei den Bahnen 8,11,16,17

 

Trolley Cart

 

Wartezeit nutzen

In der Zeit in der die Spieler ihrer Gruppe sich vorbereiten und den Ball schlagen, können Sie selbst schon mit ihrer Vorbereitung auf den nächsten Schlag beginnen. Viele Golfer machen den Fehler und fangen erst an sich vorzubereiten, wenn der Golfer vor ihm geschlagen hat. Es spricht nichts dagegen sich im Vorfeld schon den Handschuh anzuziehen, die Entfernung zu ermitteln, die Schläger auszuwählen und eventuell einen Probeschwung zu machen.

Spielen statt warten – so lautet der Slogan der neuen Initiative „Ready Golf“

Ab 2019 wird Ready Golf fester Bestandteil der offiziellen DGV-Golfregeln.

Ziel ist es, die Wartezeiten während der Runde zu minimieren und somit zu einer optimalen Spielgeschwindigkeit zu sorgen.

Beispiele:

  • Schlagen Sie Ihren Ball, wenn der weiter vom Loch entfernt liegende Spieler noch etwas mehr Zeit für seine Schlagvorbereitung benötigt.
  • Schlagen Sie Ihren Ball, bevor Sie Mitspielern bei der Suche nach ihren Bällen helfen.
  • Notieren Sie Ihren Score bei Ankunft am nächsten Abschlag. Nur der erste Spieler sollte zuerst abschlagen und den Score des letzten Lochs danach notieren.

Bei einer aus drei Spielern bestehenden Gruppe, von denen jeder hundert Schläge für die Runde benötigt, würde schon eine Einsparung von fünf Sekunden je Schlag zu einer Gesamteinsparung von 25 Minuten führen. Ganz abgesehen davon, dass lästige Wartezeiten während der Runde reduziert werden oder ganz entfallen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.