AK 30 Damen

3. AK 30 Hessenliga Nord 2018

… Herzschlagfinale …

Am 18.08.2018, dem letzten Spieltag der Saison, ging es für die Damen des Attighofs beim Golfclub Bad Wildungen um den Aufstieg in die zweite Hessenliga der Damen AK 30.

In der Tabelle führten die Attighöferinnen zwar mit zwei Punkten vor dem Golfclub Bad Orb, der jedoch mit seiner stärksten Mannschaft angereist war und sich seinerseits noch gute Chancen auf den Aufstieg ausrechnete.

Auch Winnerod hatte sich für den Kampf um den 3. Tabellenplatz gerüstet. Hier waren der Golfclub Braunfels und die Gastgeber die Gegner.

Die Mannschaft des Attighofs reiste bereits einen Tag vor dem Spiel an, um noch einmal eine gemeinsame Proberunde spielen und die Taktik für den Spieltag besprechen zu können. Nichts sollte dem Zufall überlassen bleiben.

Nachdem die Proberunde gespielt war, versammelten sich Spielerinnen und die mit angereisten Caddies zum gemeinsamen Abendessen. Dabei bestimmten der kommende Spieltag und wohlgemeinten Ratschläge zur Bekämpfung der langsam aufkommenden Nervosität die Gespräche.

Nach einer unruhigen Nacht ging es dann zum Golfclub Bad Wildungen.

Auf einem durch Trockenheit und pfeilschnellen Grüns äusserst schwierigen Platz musste um jeden Schlag gekämpft werden. Spitzenergebnisse waren demzufolge nicht zu erwarten.

Je mehr Ergebnisse ins Clubhaus gebracht wurden, desto klarer wurde, dass die Damen vom Attighof nicht ihren besten Tag „erwischt“ hatten. Es hatte den Anschein, dass sich bei den Damen vom Golfclub Bad Orb bereits ein kleines Lächeln im Gesicht zeigte.

Die Stimmung war nahe dem Nullpunkt. Hatten wir den Aufstieg wieder verpasst?

Die überaus freundlichen Gastgeberinnen ließen die Spielerinnen nicht allzu lange warten. Die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgte kurz nachdem der letzte Flight eingelaufen war.

Während der Verkündung der Platzierungen schwankte die Gefühlslage der Damen vom Attighof zwischen „war ja eigentlich eine sehr gute Saison, versuchen wir es eben nächstes Jahr wieder“ und „vielleicht hat es ja doch geklappt“.

Nachdem feststand, dass Braunfels den letzten Platz hinter Bad Wildungen belegt hatte, keimte ein Fünkchen Hoffnung auf. Wenn jetzt ….

Als dann Winnerod zum Tagessieger vor Bad Orb erklärt wurde, und die Damen vom Attighof damit den dritten Platz erspielt hatten, brach nach einem Moment ungläubigen Staunens der Jubel aus.

Aufstieg!

Die Mannschaft (Xenia Pfeifer, Anne Pfannkoch-Storbeck, Andrea Tauber-Koch, Anja Tomassini, Doris Rheinheimer, Maria Horvath, Hey-Ja Fellner, Kathrin Müller-Bettig, Ingelore Dietz, Michaela Lobe und Dagmar Weyers) spielt nach drei Siegen, einem zweiten und einem dritten Platz verdientermaßen in der nächsten Saison in der 2. Hessenliga!

Zur Freude aller Spielerinnen sagte der mit angereiste Sponsor Michael Koch mit seiner Firma Real Invest auch für die kommende Saison seine Unterstützung zu.

Bild AK 30 DamenIn Bad Wildungen spielten Anne Pfannkoch-Storbeck, Andrea Tauber-Koch, Anja Tomassini, Diana Horvath, Hey-Ja Fellner und Kathrin Müller-Bettig.

An dieser Stelle möchte sich die Damenmannschaft schon einmal bei dem Sponsor, den unermüdlichen Caddies und all denen, die die Mannschaft unterstützt haben, herzlich bedanken.

… Aufgabe erledigt …

Für das vierte Spiel der Damenmannschaft des Attighofs am 23.06.2018 bei dem Golfclub Braunfels war das ausgegebene Ziel, den Vorsprung in der Gesamtwertung zum Tabellenzweiten, dem Golfclub Bad Orb, auszubauen, um so günstige Vorraussetzungen für das abschließende und für den Aufstieg in die zweite Hessenliga entscheidende Spiel in Bad Wildungen zu schaffen.

Mit dieser Vorgabe gingen dann auch die für den Attighof angetretenen Spielerinnen Xenia Pfeifer, Anne Pfannkoch-Storbeck, Anja Tomassini, Andrea Tauber-Koch, Diana Horvath und Kathrin Müller-Bettig an den Start.

Die äußeren Bedingungen machten nicht nur den Damen vom Attighof, die auch diesmal wieder sämtlich von einem Caddy bei ihrem Vorhaben unterstützt wurden, das Leben schwer. Wechselnder und teils stark böiger Wind, verbunden mit harten Fairways und schnellen Grüns stellten Alle vor große Herausforderungen.

Am Grün der 18’ten Spielbahn wurden die Flights mit einem Glas Sekt, der von den freundlichen Gastgebern serviert wurde, empfangen. Schnell waren alle Mühen vergessen und mit Spannung wurde der Verkündung des Endergebnisses entgegen gefiebert.

Sieg!

Die Damenmannschaft des Attighofs konnte den Tagessieg vor Bad Orb, gefolgt von Winnerod, Bad Wildungen und Braunfels erringen.

Die Gesamttabelle sieht nun vor dem abschließenden und alles entscheidenden Spiel am 18.08.2018 in Bad Wildungen wie folgt aus:

Platz Golf-Club Punkte
1. Attighof 19
2. Bad Orb 17
3. Winnerod 10
4. Bad Wildungen 7
5. Braunfels 7

… es bleibt spannend …

Am 16.06.2018 fand das dritte Spiel der Damen der Hessenliga AK 30 in Bad Orb statt. Der Mannschaft vom Attighof war die Bedeutung dieses Spiels bewusst. So galt es, die Tabellenführung und den erspielten Vorsprung auf den Gastgeber zu verteidigen. Auch aus diesem Grunde wurde jede Spielerin von einem Caddy begleitet und betreut.

Für den Attighof spielten Xenia Pfeifer, Anne Pfannkoch-Storbeck, Anja Tomassini, Diana Horvath, Hey-Ja Fellner und Kathrin Müller-Bettig.

Auf dem anspruchsvollen Platz konnte die Mannschaft von Bad Orb den Heimvorteil vollends ausschöpfen und sich den Tagessieg vor den Damen vom Attighof sichern. Den dritten Platz belegte die diesmal stark „aufgerüstete“ Mannschaft vom Golfclub Bad Wildungen vor Winnerod und Braunfels.

In der Gesamtwertung führt weiterhin die Damenmannschaft des Attighofs vor Bad Orb und Winnerod. Bad Wildungen bleibt nach Braunfels Tabellenletzter.

Das Tagesziel wurde also erreicht. Der Dank der Captains und der Spielerinnen gilt an dieser Stelle den mit angereisten Caddies, die durch ihre „Betreuung“ einen nicht zu unterschätzenden Anteil am Mannschaftsergebnis beigetragen haben.

Schon am kommenden Samstag findet in Braunfels das nächste Spiel der Damen der Hessenliga AK 30 statt. Auch hier ist wieder voller Einsatz gefragt, um die Führung in der Gesamtwertung zu verteidigen oder vielleicht sogar auszubauen.

 

… so kann es weiter gehen …

Der landschaftlich schön gelegene Golf-Park Winnerod zeigte sich zum zweiten Spiel der Damen der Hessenliga AK 30 am 19.05.2018 wieder einmal von seiner schwierigsten Seite. Die Spielerinnen hatten mit starkem, teils böigem und im Verlaufe des Spiels immer stärker werdenden Wind, hohem Rough, schwer einzuschätzenden Grüns und schwierigen Fahnenpositionen zu tun. Von den Bunkern ganz zu schweigen. „Treibsand“, so der Kommentar einer Spielerin.

Die Damen vom Attighof nahmen jedoch die Herausforderung an und kämpften um jeden Schlag. Nach dem Spiel bestimmten folglich verschobene Putt’s und schwierige Schläge aus den Bunkern und dem Rough die Gespräche.

Während das lange Warten begann, gaben die allmählich ins Clubhaus eingehenden Ergebnisse Anlass zur Vermutung, dass wohl insgesamt nur durchschnittliche Scores gespielt wurden. Nach dem der letzte Flight seine Ergebnisse abgeliefert hatte, wurde das mit Spannung erwartete Endergebnis verkündet.

Die Damenmannschaft des Attighofs hatte Dank einer starken, kämpferischen und geschlossenen Leistung erstmals in Winnerod den Tagessieg mit knappen 2 Schlägen vor dem Golfclub Bad Orb erringen können! Xenia Pfeifer konnte sich außerdem mit einer 77er Runde den Bruttosieg und eine Verbesserung ihres Handicaps erspielen. Der Golfclub Winnerod belegte vor Braunfels und Bad Wildungen den dritten Platz.

Für den Golfclub Attighof spielten Xenia Pfeifer, Anne Pfannkoch-Storbeck, Anja Tomassini, Andrea Tauber-Koch, Diana Horvath und Ingelore Dietz.

Damen AK30 in WinnerodNach dem Spiel wurde auf den Sieg mit einem wohlverdienten Gläschen alkoholfreiem Prosecco angestoßen.

Tabelle

Tabelle 3.AK30-Hessenliga Nord Damen 2018Das nächste mit Spannung zu erwartende Spiel findet am 16.06.2018 in Bad Orb statt.

 

… der Anfang ist gemacht…

Am 05.05.2018 fand das Heimspiel der Damenmannschaft AK 30 in der dritten Hessenliga Nord auf dem Attighof statt.

Der Golfplatz war schön hergerichtet und der Attighof präsentierte sich bei strahlend blauem Himmel von seiner besten Seite. Dazu trug sowohl das von der Familie Vetter nicht nur dekorativ, sondern auch schmackhaft präsentierte Halfway, als auch das überaus freundlich und hilfsbereit agierende Team unseres Clubsekretariats bei. Am Ende des Tages gab es dafür ein großes Lob von allen Teilnehmern.

Unsere Damenmannschaft hatte sich im Verlaufe der letzten Wochen durch gemeinsames Training auf den „großen“ Tag intensiv vorbereitet, galt es doch den Heimsieg des Vorjahres nach Möglichkeit zu wiederholen. Die Aufregung war dementsprechend groß. Für den Attighof waren Xenia Pfeifer, Anne Pfannkoch-Storbeck, Anja Tomassini, Andrea Tauber-Koch, Doris Rheinheimer, Diana Horvath und als Ersatzspielerin Kathrin Müller-Bettig aufgestellt.

Nach der freundlichen und lockeren Begrüßung und Einweisung in Besonderheiten des Platzes durch unseren Spielführer Michael Schimmelpfennig ging es dann um 10:00 Uhr auf die Runde.

Nach dem ersten Abschlag wurde schnell klar, dass es kein „Zuckerschlecken“ werden würde. Zwar schien die Sonne wunderschön und die Fairways und Grüns befanden sich mit wenigen Ausnahmen in gutem Zustand, doch der teils sehr böige und starke Wind verbunden mit dem zu dieser Jahreszeit ungewohnt harten Untergrund machte allen Spielerinnen das Leben schwer. In Folge dessen konnte lediglich eine Spielerin ihr Handicap verbessern. Jedenfalls gab es nach dem Spiel einiges zu erzählen und zu berichten.

Die Spannung über den Ausgang des Tages war daher bei den Spielerinnen, Caddies und Captains entsprechend groß. Auch unser Präsident, Günther Bachor, der den Ausgang des Spiels aufmerksam verfolgte, fieberte mit der Mannschaft.

Am Ende des Tages gelang es unserer Damenmannschaft den Heimsieg vom Vorjahr dank einer sehr guten und ausgeglichenen Teamleistung zu wiederholen.

So gewann das Team vom Attighof mit einer Differenz von 8 Schlägen vor dem Golfclub Bad Orb. Der Golfclub Braunfels belegte mit 41 Schlägen Abstand den dritten Platz, gefolgt von dem schlaggleichen Golfclub Winnerod. Der Golfclub Bad Wildungen kam auf den letzten Platz.

Siegerinnen Attighof                   Die siegreiche Damenmannschaft des Attighofs im neuen Team-Shirt des Sponsors Real Invest (Michael Koch).

Saisonvorbereitung

Die Damenmannschaft des Attighof in der 3. AK 30-Hessenliga Nord bleibt auch in dieser Saison nicht von personellen Abgängen verschont. So haben Sylvia Bunz und Gisela Duda-Balser die Mannschaft verlassen. Wir bedauern diese Abgänge und wünschen den Beiden alles Gute.

Trotz des verpassten Aufstiegs in 2017 steht für diese Saison zunächst der Klassenerhalt im Vordergrund. Hierzu muss der bestehende Spielerinnenkader wieder aufgestockt werden, um die bevorstehende Aufgabe bewältigen zu können. Derzeit haben bereits zwei neu in den Verein eingetretene Spielerinnen in Aussicht gestellt, die Mannschaft verstärken zu wollen.

Somit werden folgenden Spielerinnen in der Saison 2018 für die Mannschaft spielen:

Xenia Pfeifer, Anne Pfannkoch-Storbeck, Anja Tomassini, Andrea Tauber-Koch, Doris Rheinheimer, Diana Horvath, Hey-Ja Fellner, Ingelore Dietz, Kathrin Müller-Bettig, Dagmar Weyers und Michaela Lobe.

Wie im vergangenen Jahr sind für das Frühjahr wieder gemeinsame Trainingseinheiten, bei denen hauptsächlich das Zählspiel im Vordergrund steht, vorgesehen.

In dieser Saison werden wir nach unserem Heimspiel am 05.05.2018 auf dem Attighof
am 19.05.2018 in Winnerod,
am 16.06.2018 in Bad Orb,
am 23.06.2018 in Braunfels und
am 18.08.2018 in Bad Wildungen antreten.

Wir freuen uns über Zuschauer und Fans bei den Spielen und wünschen allen eine schöne und erfolgreiche Saison 2018.

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.