Hunde auf dem Golfplatz

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

Golfhund Othello

Golfhund Othello

der interessanteste Golfplatz Hessens…? So denken nicht nur unsere Gäste, sondern auch die angeleinten Vierbeiner, welche jederzeit herzlich Willkommen auf dem Attighof sind.
Durch die beeindruckende Landschaft, viel Grünfläche und kleine Waldstücke, wird der Spaziergang schnell zum Abendteuerurlaub für Ihren Hund.

Jedoch muss sowohl der Hund als auch das Herrchen/Frauchen folgende Dinge beachten:

1. Golf wird von Ruhe und Konzentration geprägt; der Hund muss sich dementsprechend verhalten können.
2. Ihr Hund sollte bei jedem Schlag stets an Ihrem Bag sitzen oder liegen.
3. Der Hund gehorcht Ihnen aufs Wort, damit Sie ein Buddeln im Bunker, ein Bad im Wasserhindernis oder aber die Jagd nach einem Golfball oder Wildtier zu vermeiden wissen.
4. Eine Leine ist Pflicht, und das sowohl während der kompletten Runde, als auch um und im Clubhaus.
5. Bei Turnieren sind Vierbeiner leider nicht erlaubt.
6. Verunreinigungen müssen entfernt werden.
7. Wenn Sie einen Hund mitbringen, akzeptieren Sie, die volle Haftung bei Schäden gegen Menschen und Material zu übernehmen.

Die Tradition spricht für den Hund auf dem Golfplatz. Wenn tatsächlich schottische Schäfer das Golfspiel erfunden haben, war der Schäferhund wohl von Anbeginn mit dabei. Sogar in den ersten schriftlichen Golfregeln aus dem Jahr 1744 wurde der Hund erwähnt. Regel zehn besagte, „wenn der Ball durch eine andere Person, einen Hund oder ähnliches gestoppt wird, muss er so gespielt werden, wie er liegt.“ Ein Indiz, dass Hunde auf dem Golfplatz keine Seltenheit waren.

Zur Belohnung für ein vorbildliches Verhalten auf dem Platz, halten wir auf der Terrasse unseres Restaurants einen Wassernapf für Ihren treuen Vierbeiner bereit.

Durch Ihr beispielhaftes Verhalten tragen Sie dazu bei, eventuelle Vorurteile gegen Hunde auf dem Golfplatz abzubauen oder erst gar nicht aufkommen zu lassen!

Sollte Ihr vierbeiniger Partner noch nicht soweit sein, dass er auf den Golfplatz mitkommen kann, können Sie Ihren Hund ausbilden lassen. Nähere Informationen finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.