Morning Break powered by A.L. Yacht Consulting

Am Sonntag, den 19. Mai fand das erste Morning Break Turnier powered by A.L. Yacht Consulting im Jahr 2019 statt.

Gespielt wurde u.a. ein 9 Loch Turnier von Bahn 10 ab 07.30 Uhr. Gestartet wurde von den roten und gelben Abschlägen. Im Anschluss an das Turnier wartete ein leckeres Frühstück, mit indischem Rührei, Kaffee und frischen Brötchen auf alle Teilnehmer.

Gespielt wurde in zwei Nettoklassen. In der Nettoklasse B (PR) konnte sich Claudia C. Spoerlein mit 22 Punkten vor Marion-Reneé Arabin (18) durchsetzen. Herbert Schlicht gelang mit 22 Punkten der Sieg in der Nettoklasse A. Platz zwei ging mit 19 Nettopunkten im Stechen vor Sandra Kliehm (19) an Heidi Grötzner. Die Bruttowertung konnte sich Horst Weil mit 6 Punkten sichern.

Sieger 9 Loch TurnierAuf Bahn 1 wurde ab 8:00 Uhr ein 18 Loch Turnier von den blauen und weißen Abschlägen gestartet. Teilnahmeberechtigt waren hier Golferinnen und Golfer mit einem Hcp unter 37. Auch hier wurde in zwei Klassen gespielt. Bei der Halfway warteten Penne mit grünem Spargel, belegte Brötchen, Kaffee, Tee und mehr auf alle Teilnehmer.

Ralf Starke erspielte sich mit 46 Nettopunkten den Sieg in der Nettoklasse B (ab Hcp 21) und konnte Andreas Collas mit 44 Punkten auf Platz zwei verweisen. In der Nettoklasse A (Hcp bis 21) konnte sich Petra Netusil mit 38 Punkten verbessern und sicherte sich den Sieg. Platz zwei ging mit 37 Punkten an Holger Weisel. Die Bruttowertung bei den Damen ging mit 17 Punkten an Kathrin Müller-Bettig. Bei den Herren gewann Martin Taube mit 24 Punkten. Alle Sieger freuten sich über Gutscheine vom Professional Golfshop bzw. Golfhaus Restaurant. Das nächste Morning Break powered by A.L. Yacht Consulting Turnier findet am 14. Juli 2019 statt.

Sieger 18 Loch Turnier

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Fahrenbach-Trophy

Am 11.05.2019 waren, trotz der schlechten Wettervorhersage, 47 Spielerinnen und Spieler für die Fahrenbach-Trophy auf dem Attighof gemeldet. Dauerregen war Tagesprogramm, lediglich 35 tapfere Turnierteilnehmer haben die Runde „leicht nass“ beendet.

An der Halfway angekommen, konnten sich alle mit einer heißen Spargelcremesuppe aufwärmen, um gestärkt die letzten 9 Bahnen zu spielen.

Gespielt wurde in 3 Netto-Klassen, zusätzlich wurden an Bahn 16 Longest Drive und an Bahn 17 Nearest to the Pin ausgespielt.

Longest Drive gewann bei den Damen Nadja Ramscheid und bei den Herren Jens Föhlinger. Da dieser aber nicht mehr anwesend war, freute sich Riko Vanezis über den Preis.

Bei Nearest to the Pin verhielten sich die Damen sehr bescheiden, da an diesem Tag keine Dame das Grün traf. Somit wurde auch dieser Preis verlost – Katja Velten durfte sich über eine Flasche Wein mit Schokolade freuen. Bei den Herren sicherte sich Jürgen Kohlbacher den Preis.

In der Netto-Klasse C (Hcp 23,8 – PR) konnte sich Nadja Ramscheid vor Bastian Huke und Peter Hofmann durchsetzen!

Die Klasse B (Hcp 17,7 – 23,7) gewann Christina Streck, gefolgt von Jürgen Kohlbacher und Fred Meyer.

In der Netto-Klasse A (Hcp bis 17,6) freute sich Martin Taube über den ersten Platz und verwies Riko Vanezis und Jürgen Martin auf die Plätze zwei und drei.

Die Bruttowertung der Damen gewann Lianjie Welker.
Schon vor der Runde strahlte Mario Ebert das Rezeptionsteam an, er kennt kein schlechtes Wetter, er blüht förmlich auf bei dieser Witterung – und genau diese Einstellung sicherte Ihm den Bruttosieg bei den Herren!

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Die Netto- und Bruttopreise wurden vom Golfhotel Fahrenbach gestellt, unter anderem freuten sich die Sieger über Greenfee-Gutscheine von Braunfels, Leisure Break Bücher, hochwertige Deko-Artikel und Gutscheine des Fahrenbach Hotels selbst!

 

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

AK30 Herren II

Der erste Spieltag für die Mannschaft AK30 II in der 9. AK30-Hessenliga Nord stand am 4.5.19 auf dem Programm. Die Wettervorhersage für diesen Tag war alles andere als gut. Es waren eisige Temperaturen und sogar Schneefall vorhergesagt. Um 11.00 Uhr trafen sich die Spieler und Caddies auf dem Attighof. Zu diesem Zeitpunkt war das Ligaspiel der Damen AK30, welches auch an diesem Tag auf dem Attighof stattfinden sollte,  bereits abgesagt.  Nachdem es zum Mittag hin etwas aufklarte und wärmer wurde, konnten die Mannschaften ab 12.00 Uhr starten. Es wurde in 3er Flights im 10 Minuten Rhythmus gestartet. Pünktlich um 12.50 Uhr schlug der letzte Flight von Tee 1 ab. Während der etwas über 5 Stunden Spielzeit war jegliches Wetter vertreten. Wir hatten von Regen und Graupelschauer über Sonnenschein und Schneefall alles dabei. Unsere Mannschaft lieferte ein gutes Gesamtergebnis ab, musste sich jedoch mit einem Schlag Unterschied dem Team von Lauterbach geschlagen geben. Das Endergebnis lautet:

 

1. Lauterbach 124 3 Pkt.
2. Attighof II 125 2 Pkt.
3. Bad Wildungen II 162 1 Pkt.

Als Spieler waren an diesem Tag im Einsatz:
Christian Elstner, Thorsten Maurer, Dirk Lehmann, Roland Hörster, Martin Taube, Jens Föhlinger

Als Caddies im Einsatz waren
Volker Reinhardt, Werner Ningel, Pamela Lim, Volker Heimich, Jürgen Kohlbacher, Daniel Droßard-Paal

Unser Teamcaptain Günther Stul war als Organisator den ganzen Tag auf dem Platz unterwegs.

Bedanken möchten wir uns bei den Spielern der ersten Mannschaft die zu uns kamen, da ihr eigenes Spiel in Bad Orb abgesagt wurde. Sie haben uns als Caddy bzw. Zuschauer unterstützt. Ein weiterer Dank geht an Frau und Herrn Vetter die das Halfway organisierten.

Die Mannschaft geht am 29.06.19 in Lauterbach wieder auf Punktejagd.

TEAM AK30 IIv.l. V. Heimich, J. Kohlbacher, D. Lehmann, J.Fröhlinger, T.Maurer, C.Elstner, G.Stul (Captain), M. Taube, V.Reinhardt, D. Droßard-Paal, R. HörsterGrün 18 weissAn dem Spieltag sah ein Grün kurzfristig auch mal so aus, da hieß es dann „finde den Ball“

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

AK 50 Hessenliga Herren Heimspiel

  1. Spieltag der 8. Liga Nord AK 50 Hessenliga Herren
    am 27. April 2019

Bei heftigen Regen, Kälte und Sturmböen sind 24 AK 50-Spieler mit ihren Caddy`s auf dem GC Attighof gestartet. Schon nach den ersten 9 Spielbahnen erahnten die Spieler, dass der heutige Tag – obwohl der Platz hervorragend gepflegt war – nicht die Superergebnisse bringen werden.

Obwohl die Witterungsbedingungen sehr schlecht waren, startete das Attighof-Team mit folgenden Spielern :

Martin Lang, Wolfgang Mieger, Helmut Mück, Mario Ebert, Klaus Schäfer und Klaus Schöberl.

Die Hoffnung auf eine gute Plazierung war bedrückt, nachdem die ersten Scorekarten abgegeben wurden.

Als alle Spieler – durchnässt und enttäuscht – im Clubhaus waren, wurden die Platzierungen von Erwin bekanntgegeben:

 

Rang 1 – Attighof Golf & Country Club e.V.             84 Punkte
Rang 2 – Golf-Club Winnerod e.V.                          81 Punkte
Rang 3 – Golf- und Landclub Bad Arolsen e.V         78 Punkte
Rang 4 – Golfclub Hofgut Praforst e.V.                    78 Punkte

 

Herzlichen Glückwunsch an unseren Bruttosieger Martin Lang mit 23  Bruttopunkte und
besten Nettosieger Helmut Mück mit 34 Nettopunkte.

Lieben Dank an unsere Caddy’s Anne, Anja und Carsten für die große Unterstützung der Spieler. Ebenso herzlichen Dank an Lyvia und Toni für das hervorragende Essen/Halfway und zum Schluss vielen Dank an unser Rezeptions-Team.

Erwin Dörfler

 

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Oster-Vierer

Das Ausnahme-Wetter lockte am Ostermontag 106 Spieler auf den Attighof, um den traditionellen Ostervierer auszutragen. Rekord-Teilnahme!

Gespielt wurde ein Chapman-Vierer, der einen entspannten Start in die Golf-Saison garantierte. Bei dieser Spielform wird nach dem Abschlag der beiden Team-Partner der Ball über Kreuz zunächst weitergespielt, bis sich das Team für einen Ball entscheiden muss. Dieser wird dann bis zum Einlochen weitergespielt.

Die frische Gemüsesuppe zur Halbzeit schmeckte auch bei sommerlichen Temperaturen und wurde mit einer großen Auswahl an Kuchen abgerundet. Natürlich durften auch bunt gefärbte Ostereier sowie verschiedene kleine Süßigkeiten und Snacks in der mit bunten Papier-Hasen geschmückten Halfwayhütte nicht fehlen.

Zum Abend gab es ein klassisches Osterbuffet, das keine Wünsche offen ließ. Vom großzügigen Salatbuffet mit Frankfurter Grüne Soße über Fischcurry, Schnitzel, Chicken Masala bis zu drei Sorten Nachtisch fand jeder Teilnehmer sein Lieblingsessen.

Vor dem Nachtisch kürte Event-Managerin Martina Schimmelpfennig gemeinsam mit Präsident Günther John Bachor die Sieger des Tages.

Siegerfoto Ostervierer 2019Nearest to the Pin wurde gleich an zwei Bahnen ausgespielt, hier schafften es Diana Horvath an Bahn 17 und Anne Pfannkoch-Storbeck an Bahn 11, ihren Ball am nächsten an der Fahne zu platzieren. Bei den Herren gelang das Peter Zitek (Bahn 11) und Gerd Bettig (Bahn 17).

Den Longest Drive sicherten sich Petra Netusil und Douglas Johnston an Bahn 16.

In der Klasse C siegten Sabine Finke und Ralf Starke vor Carola Grünewald/Herbert Schlicht und Isabell Kukielka/Oliver Reidel.

Die Nettoklasse B konnten Nicole und Martin Taube vor Marlies und Wolfgang Steiner und Corinna Lenhart/Bernd Sander für sich entscheiden.

In der Klasse A freuten sich Christian Elstner und Thorsten Maurer über den ersten Platz. Sie verwiesen Kathrin Müller-Bettig und Gerd Bettig sowie Phyllis und Helmut Mück auf die Plätze zwei und drei.

Brutto gewann das Ehepaar Anja und Werner Tomassini.

Zum Saisonbeginn hatte sich Martina Schimmelpfennig auch einen Trostpreis einfallen lassen. Angelehnt an den „Lucky Loser“ des Herrengolf erhielten auch die in der Nettowertung Letztplatzierten einen Preis, der somit über den Score und manchen nicht gelungenen Schlag hinwegtrösten konnte.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Gewinnspiel mit Elisabethenquelle

Am Samstag, den 20.04.2019 hat das Los entschieden. Die glücklichen Gewinner von je einem Greenfee-Gutschein an allen Tagen sind Herr Sommer und Herr Dähnrich.

Herzlichen Glückwunsch!

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Auslosung der Lochwettspiele

Am Sonntag, den 21.04.2019, wurden von unserer Glücksfee, Max Dröge, die Paarungen für die diesjährigen Lochwettspiele gelost.

Den Spielplan für den Captains Cup finden Sie hier.

Für das Vierer Jahreslochwettspiel finden Sie hier den Spielplan.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Regelabende auf dem Attighof

Am 07.04. und 14.04. lud der Attighof seine Mitglieder zu einem kostenfreien Regelabend ein, um die neuen Golfregeln 2019 zu vermitteln. Geführt wurden die Abende von Bernhard Fries, Spielleiter des HGV und Course Rater des DGV, beide Veranstaltungen fanden in den Räumlichkeiten der Gastronomie statt. Insgesamt kamen rund 110 Mitglieder und waren ganz gespannt auf die neuen Regeln 2019.

Herr Fries brachte unseren Mitgliedern anschaulich mit einer Power Point Präsentation und ausführlicher Erklärung die neuen Regeln nahe.

Es wurde viel diskutiert und natürlich wird auch in den nächsten Wochen die eine oder andere Frage aufkommen.

Wir danken Herrn Fries für seine Unterstützung und wünschen allen Golfern viel Spaß mit den neuen Regeln!

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Attighofhonig

NEU NEU NEU

Der Attighofhonig ist da!
Probieren Sie die neue Delikatesse von den Bienen an Bahn 2!
Verkaufspreis:  4,00 €

Honig

Wissenswertes
– Die Honigbiene ist, anders als die ähnlich aussehende Wespe, ein sehr friedliches Tier. Sie sticht nur im Ausnahmefall – denn sie lässt dabei ihr Leben
– Ein Bienenvolk besteht im Sommer aus 50.000 Arbeiterinnen und nur einer Königin, im Winter schrumpft es auf etwa 3000 Bienen

– jeder hat seine Aufgabe im Volk: Die Arbeiterinnen produzieren Wachs, sammeln Nektar, pflegen die Brut. Die Königin ist einzig und allein mit der Eiablage beschäftigt und produziert so in Hochzeiten bis zu 2000 Nachkommen an einem Tag
– für ein Glas Honig müssen die Bienen etwa 2.000.000 Blüten anfliegen und legen dabei eine Strecke von insgesamt 120.000km zurück – das entspricht drei Erdumrundungen
– nur 20% des in Deutschland verzehrten Honigs stammen auch aus Deutschland, der Großteil wird aus Asien und Südamerika importiert
– das volkswirtschaftlich wichtigste Produkt der Honigbiene ist aber nicht der Honig selbst, sondern ihre enorme Bestäubungsleistung. Ohne Bienen sähen die Erträge in Raps, Apfel, Kirsche, Birne….mager aus; sie gelten damit als das drittwichtigste Nutztier
– durch zunehmenden Pestizideinsatz und massiven Rückgang von Wildblumenwiesen geraten die Honigbienen immer mehr in Bedrängnis

 
Die Imkerei

Als Bioland-zertifizierter Betrieb arbeiten wir nach den strengen Maßgaben der Bio-Verordnung und den darüber hinausreichenden Bioland-Qualitätsstandards.
Was ist eigentlich Bio-Imkerei?

Immer wieder werden wir gefragt, was unseren Bio-Honig von konventionellem Honig unterscheidet. Um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir nachfolgend die wichtigsten Punkte aufgeführt.

  1. Allgemeines und Bienenflug

Die Biene ist und bleibt ein Wildtier. Ihr Flug kann nicht immer vom Imker gesteuert werden. Aber unsere Arbeitsweise beeinflusst die Qualität der Produkte enorm! Wichtig sind uns artgerechte Bienenhaltung und die Herstellung von Produkten ohne bedenkliche Rückstände! 3 km rund um die Völker sollten keine Beeinträchtigungen durch Verschmutzungen zu erwarten sein. Konventionelle Intensivkulturen dürfen nicht angewandert werden. Unsere Völker stehen in Streuobstwiesen und auf Waldlichtungen der Region.

  1. Beuten/Bienenkisten

… sind aus Holz, Stroh oder Lehm, nicht aus Plastik, Styropor usw. ; Die Wetterschutz-Behandlung der Kisten erfolgt nur mit schadstoffarmen Leimen oder Naturfarben auf Lein- oder Holzölbasis. Im Inneren der Kisten darf nur Bienenwachs, Propolis oder Planzenöl angewendet werden. Wir selbst verzichten ganz auf eine Innenbeschichtung und arbeiten mit reinen Holzkisten.

  1. Wachs

Das Wachs ist der Dreh- und Angelpunkt der Bio-Imkerei. Denn in ihm können sich allerlei Rückstände anreichern. Daher gilt ihm unser besonderes Augenmerk. Mittelwände, also vorgeprägte Waben, werden nur aus Bioland-Bienenwachs des eigenen Betrieb hergestellt. Auf einen Zukauf aus fremden Quellen oder gar aus Übersee wie sonst üblich, wird verzichtet. Unser Wachs unterliegt strengsten Kontrollen. Nicht nur auf dem Papier. Regelmäßig werden durch die Kontrollstelle Proben gezogen und in der Uni Hohenheim auf Rückstände u.a. aus Pflanzenschutzmitteln untersucht. Dieser hohe Aufwand ist wichtig, denn nur so können wir besten Honig produzieren.

  1. Waben

Den Bienen sollte die Möglichkeit zum Naturwabenbau gegeben sein; denn der natürliche Wabenbau ist Teil des arteigenen Verhaltens der Bienen, welches aus Sicht der Bioland-Imker nicht mehr wie nötig gelenkt werden sollte.

  1. Fütterung

Für uns Bio-Imker ist dieser Punkt im Vergleich zur konventionellen Imkerei mit den größten Mehrkosten verbunden. Während normalerweise einfacher Haushaltszucker zur Überwinterung gefüttert wird, dürfen wir als Bioimker ausschließlich Biozucker und eigenen Honig verwenden. Wir gehen in unserer Imkerei noch einen Schritt weiter und verfüttern ausschließlich Biorübenzucker anstatt Rohrzucker aus Übersee.

  1. Bienenhaltung

In der Bio-Imkerei gilt ein Verstümmelungsverbot. Klingt wild. Was damit gemeint ist? Die gängige Praxis der Königin die Flügel zu Beschneiden soll damit unterbunden werden. Außerdem darf Drohnenbrut nur zur Bekämpfung der Varroamilbe entfernt werden.

 

  1. Gesundheit/Parasitenbekämpfung

Es sind nur natürliche Schutzmaßnahmen erlaubt und das auch nur außerhalb der Honigsammelzeit (Milchsäure, Ameisensäure und Oxalsäure). Verboten sind chemotherapeutische Medikamente, welche in vielen konventionellen Imkereien leider immer noch zum Einsatz kommen und sich im Wachs anreichern können.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Kostenlose Regelkurse für unsere Mitglieder

Ab 2019 gelten weltweit neue Golfregeln! Dabei handelt es sich um die größte Regelrevision seit über 30 Jahren. Um unseren Mitgliedern die Regeländerungen zu vereinfachen bieten wir kostenlose Regelkurse an. Der Spielleiter des HGV und DGV Course Rater Herr Bernd Fries wird am Sonntag, den  07.04.2019 und Sonntag, den 14.04.2019 jeweils um 17:00 Uhr einen solchen Regelkurs anbieten. Beide Kurse werden in den Räumlichkeiten der Gastronomie stattfinden.

 

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, diese läuft ausschließlich über die Rezeption. Meldeschluss ist 3 Tage im Voraus.

 

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Ihr Attighof Team

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Eine Lesung mit Eugen Pletsch

Barfußgolfer_U1

Am 26. April 2019 ab 17 Uhr wird Golfautor Eugen Pletsch im Restaurant des Golfclubs Attighof aus seinem neuen Buch „Notizen eines Barfußgolfers“ vortragen.

Seine Erlebnisse als Golfer hat der Gießener Humorist in mittlerweile sieben Büchern satirisch verarbeitet. Pletsch warnt in seinen Vorträgen eindringlich vor den Gefahren der Golfsucht. Dabei beschreibt er schillernde Persönlichkeiten, liebenswerte Zeitgenossen und schräge Typen, die er als Mitarbeiter eines „Golftherapeutischen Pflegedienstes“ kennenlernt. Alle treibt die klassische Frage des Golfsports: „Wer bin ich, warum bin ich hier und warum tue ich mir das an?“

Notizen eines Barfußgolfers enthält eine Auswahl von Erinnerungen, Erzählungen, Glossen, und golfphilosophischen Betrachtungen aus den Jahren 2006-2018 mit Kommentaren zu aktuellen Golfthemen.

Die Anmeldung erfolgt über die Rezeption.
Eintritt frei!
Einlass ab 16:30 Uhr

Wir freuen uns auf rege Teilnahme.

 

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Jahreshauptversammlung Attighof

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am Sonntag, den 17. März statt. Insgesamt folgten ca. 120 Mitglieder der Einladung einen neuen Vorstand zu wählen.

Für zwei weitere Jahre wurde Günther J. Bachor einstimmig im Amt bestätigt.

Den weiteren Vorstandsmitgliedern, Eike Nakoinz als Schatzmeister, Horst Kämmerer als Schriftführer, Michael Schimmelpfennig als Spielführer und Martina Schimmelpfennig als Eventmanagerin, wurden ohne Gegenstimme das Vertrauen für die nächsten zwei Jahre ausgesprochen.
Aus beruflichen Gründen trat Michael Koch als Vizepräsident zurück. Für die vertrauensvolle und kreative Zusammenarbeit bedankte sich Präsident Bachor und freut sich auf einen weiterhin regen Meinungsaustausch mit ihm. Zum Nachfolger wurde einstimmig der frühere Schatzmeister und Jugendwart Roland Hörster gewählt.

Vorstand 2019Im Jahresrückblick konnte Präsident Bachor voller Stolz über einen erfreulichen Mitgliederzuwachs berichten; über gut bespielbare, trotz der Trockenheit, grüne Fairways und Greens im Topzustand; über ausgezeichnet organisierte Turniere mit großer Beteiligung, über den gut sortierten Pro Shop, über eine exzellente Gastronomie und vor Allem über ein harmonisches Clubleben.

In Videofilmen, unterlegt mit Wort und Ton, berichteten die Captains der einzelnen Mannschaften über die Highlights des vergangenen Jahres und gaben einen Überblick über Turniere, Veranstaltungen und Freundschaftsspiele im Jahre 2019. Beeindruckend waren die Aufnahmen, die bei einem Rundflug über den Attighof von einer Drohne aufgenommen wurden.

Spielführer Michael Schimmelpfennig konnte auf ein äußerst erfolgreiches Golfjahr zurückblicken. Von den sieben gestarteten Mannschaften haben den Aufstieg in die nächst höhere Klasse, die Teams AK 30 Damen, AK 30 Herren I und die DNL erreicht. Die übrigen Mannschaften konnten sich in ihrer Spielklasse behaupten.
Im Nachwuchsbereich setzt der neue Jugendwart, Matthias Brühl, auf sportliche Weiterentwicklung, sowohl dem Alter entsprechende Trainingsangebote, als auch auf der Vermittlung von Spaß am Golfsport.

Mit dem Hinweis auf Neuinvestitionen in den Golfplatz, wie Installation zusätzlicher Beregnungsanlagen, Ausbau und Umgestaltung von Wegen, sowie Belüftung von Spielbahnen schloss Präsident Günther J. Bachor die Jahreshauptversammlung, wünschte eine erfolgreiche Saison und harmonische Stunden auf dem Attighof.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Aschermittwoch-Herings-Turnier

Am Mittwoch, den 06.03.2019 fand ein Aschermittwoch Turnier mit anschließendem gemeinsamen Heringsessen statt. Bei nur leicht bewölktem Wetter und Temperaturen um die 14 Grad, gingen um 11:00 Uhr 26 Teilnehmer per Kanonenstart auf die Runde.

Gespielt wurde ein Texas Scramble über 13 Löcher. Passend zum Abschluss der Faschingszeit versorgten unsere Auszubildende Lenea Jüttner und Kerstin Ott die Teilnehmer mit Kaffee und Kreppel.

Aufgewärmt und gut gelaunt fanden sich alle Golferinnnen und Golfer im Golfhaus Restaurant zur gemeinsamen Siegerehrung, welche von Lenea Jüttner durchgeführt wurde, ein. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Familie Neubauer, welche die Turnierpreise sponserte.

Siegerfoto Aschermittwoch Heringsessen TurnierDen dritten Platz mit sagenhaften 44 Nettopunkten belegte das Team um Andrea und Helmut Neubauer und Annette und Eckhard Schütz. Mit einem Punkt mehr erspielten Yvonne und Michael Rossi, Reinhard Deutschmann und Rainer Amann den zweiten Platz. Herausragende 54 Nettopunkte (über 13 Loch) und damit verdient auf dem ersten Platz erspielten sich Anneliese und Bernd Liere, Joachim Schwarz und Günter Buchholz.

Im Anschluss an die Siegerehrung servierte Tony Singh und sein Golfhaus Restaurant Team ein köstliches Buffet mit Pellkartoffeln und verschieden eingelegten Heringen.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Große Hilfsaktion der Mitglieder

Nachdem eine Wildschweinrotte von 20-25 Tieren in der Nacht vom 04.02. auf den 05.02.2019 den Attighof aufsuchten und große Schäden hinterlassen haben, startete der Attighof einen Hilferuf an seine Mitglieder.

IMG_08834988cd83-d224-46a5-ab80-0f991c8f91d2

Über 40 freiwillige Helfer versammelten sich am Freitag, den 08.02.2019 und packten tatkräftig mit an!

GruppenbildIm Anschluss waren alle zu Kaffee und Kuchen eingeladen – an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Anne Pfannkoch-Storbeck, Klaus Schöberl, Kerstin Ott und Daniel Deutschmann!

Das ganze Attighof-Team ist sehr dankbar für diese wirklich zahlreiche und herzliche Unterstützung der Mitglieder – DANKE!

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Gewinner Gemeinsam Golfen

Der Gewinner der „Gemeinsam Golfen Aktion 2018“ mit 11 mitgebrachten Freunden ist Helmut Rühl. Herr Rühl freut sich über einen Gutschein vom Attighof im Wert von 500,00 €.

Insgesamt wurden 60 Freunden der Attighof gezeigt.

Auch im nächsten Jahr werden wir bei dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen erhalten Sie ab dem nächsten Jahr.

Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Helmut Rühl

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Winterspielbetrieb 2018 / 2019

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

wir möchten Sie darüber informieren, dass ab Freitag, den 16. November 2018,  der Winterspielbetrieb 2018/2019 wie im letzten Jahr organisiert wird.

Laut Beschluss der diesjährigen Platzkommission werden die Spielbahnen 5 und 6, sowie die Bahnen 13,14 und 15 nicht mehr bespielt. Diese Maßnahme dient zur Schonung der Fairways. Bitte gehen Sie nach Bahn 4 zum Abschlag 7 und nach Bahn 12 zum Abschlag 16.

An jeder Bahn werden sowohl Sommergrüns als auch Wintergrüns gesteckt sein. Das heißt, dass der Platz jederzeit bespielbar ist. Bei Frost werden die Wintergrüns = blaue Fahnen angespielt. Bei frostfreien Bodenverhältnissen können die Sommergrüns = rote Fahnen angespielt werden.

Winter1

An Bahn 1, Bahn 10 und vor dem Clubhaus an der Informationstafel sehen Sie, welche Grüns Sie aktuell anspielen dürfen. Hier ist jeweils ein Schild mit dem Hinweis, welche Grüns bespielbar sind aufgestellt.

Auf den Sommergrüns werden bis voraussichtlich März 2019 die Fahnen im vorderen Bereich gesteckt. Der Sinn und Zweck ist eine Schonung der anderen Bereiche auf den Grüns. die Trittbelastung nimmt deutlich ab und der Krankheitsdruck / Pilzdruck wird reduziert.

Bei Nichteinhaltung können wie in der folgenden Abbildung Frostschäden auf den Sommergrüns auftreten. Im Interesse aller Mitglieder möchten wir Sie auffordern, sich an die Regeln zu halten.

Nichtbeachten führt zu Platzverbot!

Winter2

Ihr Attighof-Team

                                                                                                    Waldsolms, 16.11.2018

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Fotowettbewerb 2018

Bereits zum 6. Mal fand der Fotowettbewerb auf dem Attighof statt. Im Rahmen des Martinsgansturniers wurde das beste Bild gewählt. Jeder Teilnehmer konnte 3 Bilder auswählen. Da der zweimalige Gewinner Martin Taube keine Bilder der Jury präsentierte, war es in diesem Jahr besonders spannend. Volker Wendt knipste einen herrlichen Sonnenuntergang mit Blick auf das Grün 18.

SiegerfotoDieses Bild wird Platz in unserer Wall of Fame finden. Natürlich suchen wir im nächsten Jahr wieder das schönste Foto.

Vielen Dank an alle Teilnehmer! Alle Fotos können Sie über den Winter an unserem schwarzen Brett im Clubhaus sehen.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Martinsgans

Am Sonntag, den  4.November, trafen sich 83 Golferinnen und Golfer zum traditionellen Martinsgans-Turnier. Gestartet wurde um 10:30 Uhr per Kanone. Bei kaltem aber doch schönem Wetter wurde ein Chapman Vierer  über 18 Loch gespielt.

Im Halfwayhaus gab es zur Stärkung  eine heiße Kürbiscreme Suppe, belegte Brote und kleine Kuchenstücke, des Weiteren versorgte Familie Schimmelpfennig die Turnierteilnehmer mit Snacks.

Aufgewärmt und gut gelaunt ging es dann ins Clubhaus-Restaurant, wo es ein fantastisches Drei-Gang-Gänse-Menü auf die Attighofer wartete. Hier hatte sich Toni und sein Team wieder einmal selbst übertroffen und alle lobten die leckere Vorspeise und die kross gebratene Gans mit passenden Beilagen. Dazu gab es einen guten Rotwein, zu dem die Teilnehmer eingeladen waren.

Vor dem Dessert ehrte  Event-Managerin Martina Schimmelpfennig zusammen mit dem Präsidenten Günther John Bachor die Sieger des letzten Club-Events der Saison 2018:

Die Sonderwertung Longest Drive ging an Marcus Hauer und Maria Horvath.
An Bahn 11 gewannen Nearest to the pin Tiberiu Horvath und Angelika Vogel.
Nearest to the pin an Bahn 17 sicherte sich Helmut Mück und Maria Horvath!

In der Nettoklasse C konnte sich Elisabeth Gabriel und Bastian Huke vor Dr.med.Thomas Riepen und Hans Kurdum durchsetzen. Den dritten Platz sicherten sich Marion Schöniger und Dr.Franz Schöniger.

Die Nettoklasse B gewannen Nicole Taube und Martin Taube vor Irene Reichelt und Wolfgang Reichelt. Dicht gefolgt von Corinna Lenhart und Bernd Sander.

Die Königsklasse A entschied Robert Krämer für sich, platziert vor Erich Weber und Jürgen Dunsch. Platz drei ging an Gabriele Weishaar und Hans-Joachim Weishaar.

Den Bruttosieg sicherten sich Marcus Hauer und Jochen Bierwirth.

DSC_0862

Ein großer Dank geht an die Organisatoren Martina und Michael Schimmelpfennig!

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Ryder Cup 2018 auf dem Attighof

Vom 13.10. bis zum 14.10.2018 wurde der sechste Ryder Cup auf dem Attighof bei strahlend blauem Himmel, angenehmen Temperaturen um die 20 Grad und einem perfekt hergerichteten Golfplatz ausgetragen.

Als Organisatoren zeichneten in diesem Jahr die Captains Anne Pfannkoch-Storbeck für das europäische Team und Klaus Schöberl für das amerikanische Team verantwortlich.
P1080166

Clubhaus und Golfplatz standen an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Ryder Cups. So wurden die Teilnehmer im, mit der europäischen und amerikanischen Flagge geschmückten Clubhaus, durch eine Videoeinspielung mit Bildern aus den vergangenen Ryder Cups auf dieses besondere Turnier eingestimmt. Die als Teegeschenk überreichten Golfbälle, die je nach Teamzugehörigkeit mit der europäischen oder amerikanischen Flagge bedruckt waren, taten ein Übriges dazu.

Für die „Europäer“ galt es, den Ryder Cup nach „Hause“ zu holen und die „Amerikaner“ wollten ihren Titel natürlich mit aller Kraft verteidigen.

Die beiden Captains begrüßten und motivierten ihre Teams daher im Sinne der bevorstehenden Herausforderung.

Am Samstag wurden ganz in der Tradition des Ryder Cups zunächst die Teamwettbewerbe ausgetragen. Ein Vierer mit Auswahldrive auf den ersten neun und ein klassischer Vierer auf den zweiten neun Spielbahnen.

Der Start des amerikanischen Teams konnte schlechter nicht sein. Geteilte und verlorene Partien ließen den amerikanischen Captain schlimmstes befürchten, während der europäische Captain heimlich zu triumphieren schien.

Eine deutliche Führung der Europäer mit 8,5 : 4,5 Punkten war das Halbzeitergebnis.

P1080117

Motivierende Einzelgespräche und Aufmunterungen des amerikanischen Captains ließen den Kampfgeist der „Amerikaner“ erwachen, und das Team kämpfte sich Punkt für Punkt zurück. Jeder ins Clubhaus zurückkehrende Flight wurde von den Teilnehmer vom Halfway House aus bei Bratwurst und Freibier angefeuert und bejubelt.

Am Ende des Tages hatte das europäische Team jedoch mit 14 : 12 die „Nase“ vorn. Bis lange nach dem Spiel wurde in froher Runde entsprechende taktische „Konzepte“ diskutiert, wie man den Rückstand aufholen oder die Führung ausbauen könnte.

Am Sonntag standen die für den Ryder Cup typischen Einzelwettkämpfe auf dem Programm. So ging es gleich nach dem Start um 10:00 Uhr in den einzelnen Spielpaarungen engagiert zur Sache. Intensive Betreuung durch die Captains am Halfway House und auf dem Platz war angezeigt.

Zur Halbzeit waren durch die teils äußerst knappen Ergebnisse Prognosen über das vermeintliche Endergebnis reine Spekulation und bei dem amerikanischen Captain keimte Hoffnung auf.

Bei strahlend blauem Himmel fanden sich nach teils hartem und langwierigem Kampf alle Teilnehmer zum Sektempfang auf der Terrasse des Halfway House ein. Hier waren natürlich die soeben durchlebten Spielsituationen und deren Ergebnisse das zentrale Gesprächsthema. Nach einem Fototermin auf dem 18. Grün vor der europäischen und amerikanischen Flagge ging es dann zum abschließenden Essen mit Siegerehrung.

P1080225

Der mit Musik untermalte Einmarsch der Mannschaften in das festlich geschmückte Restaurant versetzte die Teilnehmer sogleich in entsprechende Stimmung.

Das Team um unseren Gastronomen „Toni“ hatte sich ebenfalls mächtig ins Zeug gelegt. Es wurde ein köstliches Menü teils serviert und teils als Büffet angeboten und mit Genuss verzehrt.

Vor der Nachspeise und einer kurzen Darstellung der Geschichte des Ryder Cups in der Golfwelt und auf dem Attighof ging es zur von allen gespannt erwarteten Bekanntgabe des diesjährigen Siegers.

Nach dem der Clubmanager Daniel Deutschmann die Teilnehmer gehörig auf die Folter gespannt hatte, stand es fest. Das europäische Team hatte mit 39,5 zu 38,5 Punkten denkbar knapp gewonnen.

Die anschließende Verleihung der Medaillen gab der Veranstaltung mit dem kurzen Dank der jeweiligen Captains an ihre Mannschaften den krönenden Abschluss

P1080228

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Oktoberfest

Am Samstag, den 6. Oktober fand das diesjährige Oktoberfest auf dem Attighof statt. Schon früh morgens, um 10:00 Uhr, trafen sich die 80 Teilnehmer am Halfway Haus, das dem Anlass entsprechend bajuwarisch dekoriert war.

Empfangen wurden sie vom Waldsolmser Musikverein, welcher bereits kurz vor 10 die ersten typischen Musikstücke einspielte. Alle warteten gespannt auf den erlösenden Ruf von Präsident Günther John Bachor „o´zapft is“! Zum Oktoberfest-Bier durften natürlich Weißwürste und knackige Brezeln nicht fehlen.

Die Teilnehmer gingen bei Temperaturen um die 20° und hervorragenden Platzverhältnissen um 12:00 Uhr per Kanonenstart im Chapman-Vierer auf die Runde.  Zur Halfwayverpflegung wartete dann eine leckere Leberknödelsuppe, Kuchen, Kaffee und mehr auf die gut gelaunten Teilnehmer.

Für die Abenveranstaltung erschienen die Golferinnen in feschen Dirndl und viele Golfer in Lederhosen. Um 18 Uhr wurde dann ein typisch bayrisches Buffet mit u.a. Schweinebraten, Leberkäs und Kässpätzle eröffnet.

Direkt im Anschluss führte Organisatorin Martina Schimmelpfennig mit Präsident Günther John Bachor die Siegerehrung durch. Zuerst wurden die Sieger der Sonderwertungen gekürt. Longest Drive an Bahn 16 ging bei den Damen an Dana Krauß und bei den Herren an Werner Tomassini. An Bahn 17 konnte ebenfalls Dana Krauß die Sonderwertung Nearest to the pin gewinnen. Bei den Herren gewann Bastian Huke.

Sieger OktoberfestIn der Nettoklasse C setzte sich mit atemberaubenden 56 Punkten Jaana Saarteinen-Erben und Veit Erben durch. Platz zwei ging an Claudia Pierenz und Ralf Starke (44) vor Eric Stoltz und Daniel Münzer (43). Die Nettowertung B konnten Gabriele und Hans-Joachim Weishaar mit 49 Punkten für sich entscheiden. Mit 47 Punkten setzten sich Dirk Lehmann und Stefan Lück auf Platz zwei vor Irene und Wolfgang Reichelt (43). Martina und Michael Schimmelpfennig setzten sich im Stechen mit 39 Punkten vor Veronika Thulcke und Erwin Dörfler (39) in der Nettoklasse A durch. Platz 3 ging mit 38 Punkten wie die letzten beiden Jahre an Sebastian Lautz und Sebastian Müller.

Die Bruttowertung gewann mit großem Vorsprung Anja und Werner Tomassini mit 35 Punkten.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

VcG meets Attighof

Am Sonntag, den 30.09.2018 fand bereits zum 6. Mal das Turnier „VcG meets Attighof“ statt.
Ziel des offenen vorgabenwirksamen Turniers ist das Kennenlernen zwischen den VcG Mitgliedern und Attighofern.
Mit gemischten Flights starteten 72 Golfer um 10:00 Uhr von Tee 1 und 10.
Nach 9 Löchern stellte das Golfhaus Restaurant, neben Kaffee und Kuchen, eine Stärkung in Form von selbstgemachter Kartoffelsuppe als Halfway zur Verfügung.

Nachdem der letzte Flight im Clubhaus war, konnte die Siegerehrung von Simone Thomas (VcG) und Clubmanager Daniel Deutschmann durchgeführt werden. Als Preise stellte die VcG Gutscheine von unserem Pro Shop zur Verfügung.

P1080003

In der Nettoklasse C konnte sich mit 49 Punkten Jeanette Gutjahr den ersten Platz vor Manfred Volmich (46 Punkte) und Julia Matysiak (43 Punkte) sichern.

In der Nettoklasse B ging der dritte und zweite Platz an Ralf Starke und Irene Reichelt mit 35 Punkten. Platz 1 ging an Klaus Nedwed mit 37 Punkten.

Den ersten Platz in der Nettoklasse A erspielte sich Volker Reinhardt mit 38 Punkten, gefolgt von Jonas Wenzel (35 Punkte) und Wolfgang Steiner (33 Punkte).

Die Bruttowertungen sicherten sich Jochen Bierwirth mit 29 Punkten und Barbara Haboeck mit 16 Punkten. Auf den zweiten Plätzen landeten Martin Lang mit 28 Punkten und Sabine Sick-Nielsen mit 14 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Audi – Cup – Finale 2018

Am 11.09.2018 war es soweit. Das letzte Turnier des Audi Ladies Cup, gesponsert
vom Autohaus Müller in Hüttenberg stand auf dem Turnierplan der Damen.
Ingesamt 6 Turniere waren ausgeschrieben, vier davon vorgabenwirksam. Die
Damen mußten mindestens an drei Turnieren teilnehmen und fleißig
Nettopunkte sammeln. Siegerin des Audi Ladies Cup ist in diesem Jahr Monika
Linhart. Insgesamt sammelte sie 127 Nettopunkte und konnte ein tolles Audi –
Golfbag in Empfang nehmen. Zweite wurde Marlies Steiner mit 116 Nettopunkte
und an dritter Stelle mit 114 Punkten kam Silke Lathan – Bredemeyer. Auch die
Zweit – und Drittplatzierte bekamen schöne Preise.
Den Siegerinnen herzlichen Glückwunsch.
Dem Autohaus Müller in Hüttenberg und Sabine Fremerey-Warnecke herzlichen
Dank für die schöne Turnierserie.
Siegerinnen Audi Ladies Cup

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

After Work Serie 2018 powered by Elisabethen Quelle

Das 11. und somit letzte After Work fand am Dienstag, den 18.09.2018 statt. Gestartet wurde um 16:00 Uhr per Kanone und als krönenden Abschluss hatten die Turnierteilnehmer auch noch wunderbares Wetter mit Sonnenschein.

 

Die Nettoklasse B (31,5 – PR) gewann Johannes Zörb im Stechen gegen Joachim Schwarz mit 22 Punkten.

 

In der Nettoklasse A (0 – 31,4) setzte sich Andreas Jung mit 20 Punkten vor Axel Tripkewitz mit 19 Punkten durch.

 

Die Bruttowertung mit  13 Punkten (24 Nettopunkte) gewann an diesem Tag Jürgen Winnen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Der Attighof und der Sponsor Elisabethen Quelle bedanken sich bei insgesamt 124 Teilnehmern im Jahr 2018.

 

Die Gesamtwertung über 7 Turniere wurde ebenfalls erstellt und ausgewertet. Zu gewinnen gibt es zwei VIP Karten bei einem regionalen Sportevent.
Der diesjährige Sieger mit kumuliert 138 Punkten heißt Carsten Will.
Herzlichen Glückwunsch!

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Morning Break powered by Elisabethenquelle

Am Sonntag, den 09.09.2018 fand das 5. und letzte Morning Break Turnier powered by Elisabethenquelle in diesem Jahr statt.

Bereits um 08:00 Uhr startete das 9-Loch Turnier (37-PR) von Bahn 10. Bei angenehmen Temperaturen um die 20° Grad spielten insgesamt 23 Golfer und Golferinnen in 2 Nettoklassen (A 37-45  / B 45-PR).

In der Nettoklasse B konnte sich Thomas Riepen im Stechen gegen David Müller durchsetzen (jeweils 23 Pkt.). Den 3. Platz belegte Florian Aschenbach (20).

In der Nettoklasse A gelang Klaus Dietrich der Tagessieg mit 25 Punkten. Jan Lückel konnte sich mit 23 Punkten im Stechen gegen Sonja Rosenkranz den 2. Platz sichern.

Der Bruttosieg ging mit 6 Punkten im Stechen an Volker Wendt.

Alle Teilnehmer freuten sich im Anschluss über ein leckeres indisches Rührei aus dem Golfhaus Restaurant.

Sieger Morning Break 9.9.18 Um 08:30 Uhr startete das 18-Loch Turnier von Bahn 1. Am Halfwayhaus erwartete jeden Teilnehmer eine leckere Halfway-Verpflegung.

Auch hier wurde in 2 Nettoklassen gespielt ( A 0-22,9 / B 23-36 ). In der Nettoklasse B belegte Jürgen Wagner mit 39 Punkten den 3. Platz, knapp hinter Frank Dreikausen (40). Den ersten Platz sicherte sich Dorian Micheel mit sagenhaften 54 Nettopunkten.

Auch in der Nettoklasse A wurden starke Ergebnisse erzielt. Hier belegte Carsten Pfersdorf mit 38 Punkten den dritten Platz. Den Tagessieg mit 41 Punkten sicherte sich Angelika Vogel im Stechen vor Stefan Kiesel.

24 Bruttopunkte waren notwendig, um sich den Sieg bei den Herren zu sichern. Dies gelang glatt 3 Spielern. Martin Taube setzte sich im Stechen gegen Martin Lang und Carsten Pfersdorf durch. Bei den Damen konnte sich Lianjie Welker mit 21 Bruttopunkten durchsetzen.

Sieger 18 Loch Turnier 9.9.18Alle Teilnehmer, die mind. 4 Morning Break Turnier bestritten, kamen in eine Netto-Gesamtwertung.
Mit insgesamt 153 Nettopunkten durfte sich Mario Ebert über den Gesamtsieg freuen.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

DNL Heimspiel gewonnen und Aufstieg

Am Freitag, den 31.08.2018 hatte die Damennettoliga-Mannschaft ihr letztes Spiel auf ihrem Heimplatz. Der Platz war in einem guten Zustand, das Wetter windig und frisch und man merkte die Anspannung der Spielerinnen. Alle wollten das Heimspiel gewinnen und damit den Aufstieg in die 4. Liga sichern. Es gelang uns, einen knappen Vorsprung von 2 Nettopunkten vor der Mannschaft von Bad Homburg zu erkämpfen. Damit war der 2. Platz im Gesamtergebnis gesichert und der Aufstieg in die 4. Liga stand fest. Die Freude war riesig und das gesamte Damen-Netto-Liga-Team feierte noch ausgiebig das erreichte Ergebnis.

Beim Heimspiel starteten folgende Spielerinnen: Monika Arijoki, Angela Vogel, Silke Lathan, Petra Netusil, Annekatrin Pfaffenberger, Marlies Steiner und Andrea Neubauer

In den fünf Ligaspielen wurden folgende Spielerinnen eingesetzt und haben zum Aufstieg beigetragen: Monika Arijoki, Gisela Duda-Balser, Ulla Feuring, Angela Vogel, Silke Lathan, Pamela Lim-Schultze, Petra Netusil, Annekatrin Pfaffenberger, Yvonne Rossi, Marlies Steiner, Lianjie Welker, Silvia Wintermeyer und Andrea Neubauer

Wir freuen uns auf die neue Herausforderung in der 4. Liga. Der gute Teamgeist in der Mannschaft und zwei Neuzugänge lassen hoffen, dass wir uns auch dort gut präsentieren werden.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Clubmeisterschaften 2018

Am Samstag, den 25. und Sonntag, den 26. August traten insgesamt 64 Teilnehmer bei den diesjährigen Clubmeisterschaften an.
Die erste Runde fand ab 08:30 Uhr bei schwierigen Wetterverhältnissen statt, Regenschauer und Sturm erschwerten die ersten Bahnen.

 

Am Ende des Tages hatte Wolfgang Mieger bei den Herren mit 87 Schlägen die Nase vorne. 89 Schläge hatten Martin Taube und Thorsten Harnisch.
Die Damenwertung wurde von Andrea Tauber-Koch mit 88 Schlägen angeführt. Knapp dahinter Anne Pfannkoch-Storbeck mit 89 Schlägen und Lianjie Welker mit 93 Schlägen.
5 Schläge Vorsprung bei den Senioren hatte Rudolf Stertenbrink mit 87 Schlägen vor Gerhard Döll und Jürgen Winnen (je 92).
Bei den Seniorinnen konnte sich Hey-Ja Fellner mit 90 Schlägen einen Vorsprung vor Michaela Lobe (96) und Maria Horvath (98) herausspielen.
Der zweite Tag konnte nun mit viel Spannung erwartet werden.

 

Die erste Entscheidung gab es bei den Seniorinnen. Mit einer Gesamtschlagzahl von 185 Schlägen konnte sich Hey-Ja Fellner vor Michaela Lobe (191) durchsetzen.

 

Nachdem die Scorekarten der Senioren ausgezählt wurden, stand fest, dass das erste „Sudden Death“ an diesem Tag bevor stand. Gerhard Döll konnte 5 Schläge Rückstand von Tag 1 aufholen (181), verlor aber gegen Rudolf Stertenbrink im Stechen.

 

Mit der besten Runde der gesamten Meisterschaften (81 Schläge) konnte sich Lianjie Welker mit 174 Gesamtschlägen den Titel sichern. Mit 2 Schlägen mehr wurde Anne Pfannkoch-Storbeck Vize Meisterin bei den Damen.

 

Auch die Herren mussten nach 36 Löchern in ein Stechen (178). Hier konnte sich Thorsten Harnisch gegen Martin Taube an Bahn 18 durchsetzen.

 

Im Anschluss an das gemeinsame Abendessen eröffnete Präsident Günther John Bachor die Siegerehrung. Spielführer Michael Schimmelpfennig kürte die neuen Clubmeister 2018.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Clubmeister.

P1070971

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Aufstieg der Herren AK30 in die 6. Hessenliga

Der letzte Spieltag der Saison fand am Samstag, den 18.08.2018 in Oberaula statt. Ein Punkt musste auf das Team aus Idstein aufgeholt werden. Mit einer starken Teamleistung konnte sogar der Tagessieg und somit der Gesamtsieg vor Idstein eingefahren werden.

AK 30 HerrenDabei waren in diesem Jahr: Werner Tomassini, Carsten Will, Mario Ebert, Marcus Hauer, Daniel Droßard-Paal, Michael Schimmelpfennig, Carsten Pfersdorf, Jürgen Martin, Tiberiu Horvath, Wolfgang Mieger und Martin Lang.

Wir danken allen Mannschaftsmitgliedern ob als Caddy oder Spieler die dieses fabelhafte Ergebnis erst möglich gemacht haben.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Aufstieg der Damen AK30 in die 2. Hessenliga

Am 18.08.2018, dem letzten Spieltag der Saison, ging es für die Damen des Attighofs in Bad Wildungen um den Aufstieg in die zweite Hessenliga der Damen AK 30.

In der Tabelle führten die Attighöferinnen zwar mit zwei Punkten vor dem Golfclub Bad Orb, der jedoch mit seiner stärksten Mannschaft angereist war und sich seinerseits noch gute Chancen auf den Aufstieg ausrechnete.

Auch Winnerod hatte sich für den Kampf um den 3. Tabellenplatz gerüstet. Hier waren der Golfclub Braunfels und die Gastgeber die Gegner.

Auf einem durch Trockenheit und pfeilschnellen Grüns äusserst schwierigen Platz musste um jeden Schlag gekämpft werden. Spitzenergebnisse waren demzufolge nicht zu erwarten.

Im Kampf gegen den Abstieg hatte Braunfels letztendlich gegen Bad Wildungen das Nachsehen und steht damit als Absteiger fest.

Als dann Winnerod zum Tagessieger vor Bad Orb erklärt wurde, und die Damen vom Attighof damit den dritten Platz erspielt hatten, brach nach einem Moment ungläubigen Staunens der Jubel aus.

Aufstieg!!!

Die Mannschaft (Xenia Pfeifer, Anne Pfannkoch-Storbeck, Andrea Tauber-Koch, Anja Tomassini, Doris Rheinheimer, Maria Horvath, Hey-Ja Fellner, Kathrin Müller-Bettig, Ingelore Dietz, Michaela Lobe und Dagmar Weyers) spielt nach drei Siegen, einem zweiten und einem dritten Platz verdientermaßen in der nächsten Saison in der 2. Hessenliga!

Zur Freude aller Spielerinnen sagte der mit angereiste Sponsor Michael Koch mit seiner Firma Real Invest auch für die kommende Saison seine Unterstützung zu.

Bild AK 30 DamenIn Bad Wildungen spielten und feierten Anne Pfannkoch-Storbeck, Andrea Tauber-Koch, Anja Tomassini, Diana Horvath, Hey-Ja Fellner und Kathrin Müller-Bettig.

An dieser Stelle möchte sich die Damenmannschaft schon einmal bei dem Sponsor, den unermüdlichen Caddies und all denen, die die Mannschaft unterstützt haben, herzlich bedanken.

 

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Tiger, Rabbit & Adler Turnier

Am Freitag, den 17.08.2018 fand das Tiger, Rabbit & Adler Turnier statt.
Ab 15:00 Uhr starteten die Tiger (HCP 0-22), die Adler (HCP 23-36) und die Rabbits (37-PR) in gemischten Flights.
6 Tiger spielten dieses Turnier natürlich außer Konkurrenz.
Gleich 5 Unterspielungen gab es bei den Rabbits.

Auf dem 5. Platz Lenea Jüttner mit 41 Punkten. Im Stechen siegte Elke Jung auf Platz 4. Einen Punkt mehr spielte Petra Weil auf Platz 3. Ebenfalls im Stechen konnte sich Rainer Amann gegen Stefanie Abstein durchsetzen. Beide spielten 47 Punkte.

Die Adlerklasse wurde von Peter Rudolf mit 41 Punkten dominiert. Den 2. Platz erreichte Dieter Laux mit 35 Punkten vor Lydia-Verena Szabries mit 34 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Gewinnspiel mit Elisabethenquelle

Am Samstag, den 20.04.2019 hat das Los entschieden. Die glücklichen Gewinner von je einem Greenfee-Gutschein an allen Tagen sind Herr Sommer und Herr Dähnrich.

Herzlichen Glückwunsch!

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

Attighof Open powered by Wendt Bohrgesellschaft

Am Samstag, den 11. August 2018 gingen 77 Golferinnen und Golfer um 10:00 Uhr per Kanonenstart auf die Runde. Gestartet wurde von den gelben und roten Abschlägen. Als Startgeschenk erhielt jeder Teilnehmer Golfbälle vom Sponsor „Wendt Bohrgesellschaft“.

Bei endlich angenehmen Temperaturen um die 24°C wurden erstaunliche Ergebnisse erspielt. Bei der Halfwayverpflegung erfreuten sich die Teilnehmer an einer leckeren Currywurst, Kuchen, Kaffee und mehr von unserem Golfhaus Restaurant.

Sponsor Volker Wendt empfing alle Teilnehmer auf der Clubterrasse mit einem Prosecco und stieß mit allen auf einen angenehmen und erfolgreichen Golftag an.

Die anschließende Siegerehrung begann mit den Sonderwertungen. „Nearest to the pin“ sicherten sich Lianjie Welker (1,64m) und Frank Dreikausen (3,64m) mit präzisen Abschlägen an Bahn 17. „Longest Drive“ ging an Sabine Sick-Nielsen und Carsten Pfersdorf. Beide trafen an Bahn 16 mit dem Abschlag das Fairway und hatten nur noch wenige Meter ins Grün.

Attighof Open powered by Wendt Bohrgesellschaft SiegerbildIn der Nettoklasse C (Hcp ab 32,1) setzte sich Alex Lackner mit 44 Punkten vor Frank Dreikausen (42) und Dr. Dieter Laux (41) durch. Irene Reichelt konnte sich mit 43 Punkten vor Jürgen Börst (40) in der Nettoklasse B (Hcp 18,6 – 32,0) behaupten. Platz 3 ging mit 39 Punkten an Barbara Gugganig. Nettoklasse A (bis Hcp 18,5) sicherte sich mit 40 Punkten Martin Taube vor Jürgen Winnen (39) und Klaus Guddas (38).

Bei den Bruttoreden, welche von Anja Tomassini (20 Bruttopunkte) und Martin Lang (27 Bruttopunkte) gehalten wurden, lobten beide die Turnierabwicklung und bedankten sich beim Sponsor „Wendt Bohrgesellschaft“ für das sehr gelungene und wunderschöne Turnier.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

DNL 4. Spieltag in Bad Homburg

Die Mannschaft der Damennettoliga startete am Freitag, den 03.08.2018 im Golfclub Bad Homburg zu ihrem 4. Ligaspiel. 38 Grad im Schatten und schwierige Platzverhältnisse erschwerten unser Spiel. Den Bad Homburger Damen herzlichen Dank für viele kalte Getränke auf der Runde und eisgekühlte Handtücher. Wir haben Alle durchgehalten, und konnten unseren zweiten Platz im Gesamtergebnis verteidigen. Das nächste und letzte Spiel in der Liga am 31.08.2018 wird unser Heimspiel sein. Unser Ziel ist es, in die nächsthöhere Liga aufzusteigen. In Bad Homburg gingen folgende Spielerinnen an den Start: Petra Netusil, Lianjie Welker, Silvia Wintermeyer, Ulla Feuring, Marlies Steiner, Gisela Duda-Balser und Andrea Neubauer.

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar

AK50 mit Heimsieg

Am Samstag, den 04. August fand das Heimspiel der AK50 Herren auf dem Attighof statt. Ab 10 Uhr startete Captain Erwin Dörfler alle Herren von den gelben Abschlägen ab Tee 1. Bei tropischen Temperaturen von über 30° Grad ging es mit gesponserten Getränken von Elisabethenquelle auf die Runde.

Veronika Thulcke erwartete die Herren bei der Halfway zu einer Stärkung und weiteren Getränken. Nach ca. 5 Stunden kamen die ersten Ergebnisse ins Clubhaus. So konnte Erwin Dörfler bei der Siegerehrung hervorragende Ergebnisse mit drei Unterspielungen präsentieren.

Platz 1 ging an die Heimmannschaft Attighof. Gespielt haben Michael Schimmelpfennig, Wolfgang Mieger, Helmut Mück, Rudolf Stertenbrink, Martin Lang und Gerhard Döll. 9 Bruttoschläge dahinter konnte sich die Mannschaft vom Golfclub Winnerod Platz 2 sichern. Platz 3 ging an den Golfclub Eschenrod vor dem Golfclub Dillenburg.

Hier der Tabellenstand vor dem letzten Spieltag in Winnerod

Tabelle AK50 HerrenAK 50 Herren Attighof

Veröffentlicht unter allgemein Hinterlasse einen Kommentar